Minecraft Server hosting

Im Minecraft Multiplayer Modus gibt es keine offiziellen Gameserver, deswegen kann jeder seinen eigenen Minecraft Server hosten und selbst administrieren. Wie Sie Ihren eigenen Minecraft Server erstellen und hosten erfahren Sie bei uns. Am Einfachsten funktioniert das mit speziellen Minecraft Hosting Paketen wo Bukkit Plugins einfach per Klick installiert werden können.

Private Minecraft Server Hosting

Als Minecraft Multiplayer Server eignen sich spezielle Hosting-Pakte auf Linux-Basis viel besser. Die Server haben wesentlich mehr RAM, eine konstante Internetverbindung und viel Prozessorsleistung für große Maps und deutlich weniger Lags.

Minecraft Server ab € 1,11 mieten

Windows und Mac Minecraft Server

Ihr könnt euer eigenes „Free Minecraft Server Hosting“ direkt auf eurem Windows PC oder MAC von zu Hause aus laufen lassen. Wenn Ihr mit Freunden spielen möchtet, hat eurer Rechner zu Hause aber bald zu wenig RAM (Arbeitsspeicher) und Prozessorleistung um große Minecraft Maps darstellen zu können. Auch eure Internetleitung wir stark strapaziert und Lags treten stärker auf.

Windows und MAC OS X Minecraft Server download

Minecraft Server erstellen

Minecraft Vanilla Server

Wenn Ihr einen V-Server oder Root-Server auf Linux-Basis besitzt ist die Installation des Minecraft-Servers sehr einfach.

  1. Minecraft Server Herunterladen (.jar Datei für Linux) direkt oder per wget herunterladen
    wget https://s3.amazonaws.com/Minecraft.Download/versions/1.7.9/minecraft_server.1.7.9.jar
  2. In der Kommandozeile zum Pfad des Downloads wechseln und folgenden Befehl ausführen
    java -Xmx1024M -Xms1024M -jar minecraft_server.jar nogui
  3. Der Minecraft Server sollte nun mit 1024 MB Arbeitsspeicher starten. Das sollte pro 10 Spieler reichen, ansonsten könnt Ihr auch mehr zuweisen.
  4. Wenn JAVA nicht installiert ist kommt folgende Fehlermeldung java: command not found
  5. Java auf Debian Linux nachinstallieren wenn noch nicht vorhanden: apt-get install sun-java6-jre

Mit dem Minecraft Vanilla Server können allerdings keine Plugins nachgeladen werden.

Minecraft Bukkit Server

Mit dem Minecraft Bukkit Server können beliebig viele Minecraft Plugins nachinstalliert werden. Die Möglichkeiten von Minecraft vervielfältigen sich und viele Cheats sind möglich. Die Installation funktioniert auf einem Linux-Server wie folgt:

  1. Paket mit wget herunterladen
    wget wget
  2. Minecraft Server starten
    java -Xmx1024M -Xms1024M -jar craftbukkit.jar
  3. Der Minecraft Server sollte nun mit 1024 MB Arbeitsspeicher starten. Das sollte pro 10 Spieler reichen, ansonsten könnt Ihr auch mehr zuweisen.

Minecraft Bukkit Plugins installieren

Um Plugins zu installieren muss nur das gewünschte Plugin von DevBukkit heruntergeladen und in den plugins-Ordner eurer Installation kopiert werden. Beim nächsten Start des Minecraft Servers wird das Plugin automatisch geladen.

  • cd plugins
  • wget http://dev.bukkit.org/server-mods/worldguard

Minecraft Server Fehler beheben

Wenn euer Minecraft Server down ist oder gecrackt wurde ist das sehr ärgerlich. Besonders am Anfang treten häufig folgende Fehler auf die sich leicht beheben lassen:

java: command not found

JAVA ist nicht installiert. Java auf Debian Linux nachinstallieren wenn noch nicht vorhanden: apt-get install sun-java6-jre

Invalid maximum heap size: -Xmx

Error: Could not create the Java Virtual Machine.
Error: A fatal exception has occurred. Program will exit.

Ihr Linux-Betriebssystem benötigt eine andere Schreibweise der Befehle. Unter Linux Mint funktioniert diese:
java -Xmx1024M -Xms1024M -jar craftbukkit.jar

There is insufficient memory for the Java Runtime Environment to continue.

Der Rechner hat zu wenig freien RAM (Arbeitsspeicher). Starten Sie den Server mit weniger RAM (java -Xmx500M -Xms500M -jar craftbukkit.jar)

Minecraft Server konfigurieren

Die Konfiguration eures Minecraft Servers erfolgt in der server.properties Datei.

Terminal öffnen, in Minecraft Verzeichnis wechseln und vim server.properties ausführen. „i“ drücken, Text bearbeiten, Esc drücken, 😡 für Speichern & Schließen.

Konfigurationseintrag

Bedeutung

level-name Gibt den Namen der Welt an
allow-nether Erlaubt oder verbietet die Hölle
view-distance Gibt die Sichtweite an (1-10). Je höher die Zahl desto weiter kann man sehen. Erhöht die RAM-Auslastung!
spawn-monsters Erlaubt oder verbietet das Spawnen (erscheinen) von Monstern
online-mode Schaltet den Onlinemode an oder aus. Wenn er an ist wird über die Minecraft-Server geprüft, ob der Spieler registriert ist
gamemode Wechselt den Standard Gamemode. Creative oder Survival.
spawn-animals Erlaubt oder verbietet das Spawnen (erscheinen) von Tieren
max-players Die maximale aktive Spielerzahl am Server. Wir auch als Slots bezeichnet.
server-ip Lässt der Server nur auf die angegebene IP lauschen.
pvp Erlaubt oder verbietet PvP
level-seed Erlaubt das Angeben eines benutzerdefinierten Seeds
server-port Gibt den Port an, auf dem der Server läuft. Standardmäß 25565
allow-flight Erlaubt oder verbietet fliegen. Fly-mod wird benötigt. Herunterladen
white-list Ob nur Spieler die in der Whitelist eingetragen sind beitreten dürfen
motd Nachricht, die in der Serverliste angezeigt wird

Minecraft Server Befehle

Die am häufigsten verwendeten Minecraft Server Befehle haben wir hier nochmal zusammengefasst.

Command Line Befehl

Bedeutung

stop Stoppt den Server
save-all Speichert die aktuelle Welt
save-on Aktiviert das Speichern von Weltänderungen
save-off Deaktiviert das Speichern von Weltänderungen
plugins Listet alle aktiven Plugins auf (nur auf bukkit Servern)
reload Lädt alle Plugins neu (nur auf bukkit Servern)
say {MESSAGE} Gibt eine Nachricht für alle Spieler aus
tp P1 P2 Teleportiert Spieler 1 zu Spieler 2
gamemode {SPIELER} {GAMEMODE} Wechselt den Gamemode des Spielers.  {P1, P2, …} {Creative, Survival}
give {SPIELER} {ID} {ANZAHL} Gibt dem Spieler ein oder mehr Items mit der angegebenen ID
kick {SPIELER} Kickt den Spieler
SPIELER
ban {SPIELER} Bannt den genannten Spieler auf unbestimmte Zeit
pardon {SPIELER} Hebt den Bann eines Spielers wieder auf
ban-ip {IP} Bannt eine IP vom Server. Befinden sich mehrere Spieler hinter dieser IP werden alle betroffenen Spieler gebannt.
pardon-ip {IP} Hebt den Bann einer IP wieder auf
help Zeigt eine Befehlsübersicht an
op {SPIELER} Macht einen Spieler zum OP, mit allen Server Befehlen
deop {SPIELER} Löscht den OP Status eines Spielers
tell {SPIELER} {MESSAGE} Sendet dem genannten Spieler eine Nachricht
list Listet alle aktiven Spieler auf
say {MESSAGE} Sendet allen Spielern eine Nachricht
time add|set {VALUE} Fügt der Systemzeit den Wert hinzu/Setzt die Systemzeit auf den Wert(0-24000).

Minecraft download free

Für alle die noch nicht so mit Minecraft vertraut sind, können sich die kostenlose Testversion von Minecraft herunterladen. Damit können Sie eine reale Stunde oder 5 Tagen im Spiel Minecraft ausprobieren.

Sei sozial und teile

Über den Autor Andreas Grundner

Ich bin Wordpress, Joomla, Typo3 Integrator, Unix Rootserver Administrator und Webanwendungsprogrammierer. Mittlerweile habe ich über 70 Webprojekte weitgehend selbstständig mit enger Kundenabsprache realisiert. Ich bin auf One Page Websites auf Wordpress-Basis spezialisiert, biete aber auch Suchmaschinenoptimierung (SEO), Blogs, Facebook, Youtube und Google+ Seiten an. Meine Verpflichtung gilt dem Datenschutz, meine Leidenschaft dem Finden und Aufzeigen von Sicherheitslücken in Webanwendungen.

3 Reaktionen zu Minecraft Server hosting

  1. Emmi
    17.02.2016 at 13:05 · Antworten

    Danke für den interessanten Artikel, das ging jetzt sogar in meinen Kopf! Vor allem die unteren Zusammenfassungen bieten einen hervorragenden Überblick. Ich bin wirklich froh, dass es Leute gibt, die sich solche Mühe machen, um anderen das Leben leichter zu machen! Grüße

  2. galaxys5huelle
    24.07.2014 at 09:53 · Antworten

    Ein wirklich guter Artikel. Vielen Dank für die tolle Zusammenfassung!
    Sehr hilfreich für mich.Ich habe viel gelernt davon.
    Lieben Gruß

  3. Lars
    10.06.2014 at 14:29 · Antworten

    Danke Andreas für die Ausführlich Anleitung. Es ist alles verständlich erklärt jetzt habe ich auch meine eigenen Server.
    Danke und Gruß Lars

Meinung sagen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.