Sinn des Lebens

Was ist der Sinn des Lebens? Was ist der Lebenssinn? Warum Leben wir? Wozu Leben wir? Die Antwort ganz ohne Religion, mit naturwissenschaftlichem Hintergrund!

Alterungsprozess

Wir wissen, dass Zellen altern weil bei jeder Zellteilung wenige Informationen aus dem DNA-Strang verloren gehen. Genau gesagt sind die Telomere, die Endstücke der Chromosomen, für den Alterungsprozess verantwortlich. Mit fortschreitendem Zellteilungsprozess ist weniger Erbinformation vorhanden und die Zelle verlangsamt zuerst ihren Teilungsprozess und beendet schließlich ihr Dasein.

Unsterblichkeit – Unsterbliche Zellen

Allerdings wurde herausgefunden, dass manche Zellen die Fähigkeit besitzen unsterblich zu sein oder zumindest unter gewissen Umständen unsterblich scheinen.

Quelle: http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/66609/

Sinn des Lebens

Da wir nun wissen wie der Alterungsprozess funktioniert können wir über den Sinn des Lebens sprechen.

Wenn eine Zelle oder ein ganzer Organismus nicht die Fähigkeit entwickelt hat unsterblich zu sein wird er wohl die Reproduktion wählen.

  • Eine Zelle teilt sich und sichert so die Weitergabe der Erbinformationen.
  • Organismen pflanzen sich fort, auf welche Weise auch immer, und sichern so den Fortbestand ihrer Spezies.

Sinn des Lebens der Menschheit

Neben der reinen Weitergabe der Erbinformation, die Weitergabe von Wissen.

Wie die Vergangenheit zeigt ist gerade das aber nicht so einfach. So wurde viel Wissen von den alten Ägyptern sowie den alten Griechen, Inkas oder Mayas nicht überliefert oder ging schlichtweg verloren.

Das Wissen der Menschheit gehört der Welt

Seit jeher versuchen Individuen Macht durch Wissen zu erlangen und behalten Informationen für sich. Vor 400 Jahren machte das die Römisch-Katholische Kirche. Heute verwenden Unternehmen Wissen um Mitbewerbern einen Schritt voraus zu sein.

Open Source ist eine gute Möglichkeit um Wissen zu teilen, doch leider nicht immer möglich.

Diensterfindung

Wenn ein ein tüchtiger Mitarbeiter während der Arbeitszeit eine Millionenidee hat dann gilt dies als „Diensterfindung“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitnehmererfindung) und mit wenigen Ausnahmen als rechtmäßiges Eigentum eines Unternehmens.

Vorbehalt

Ich möchte betonen, dass ich weder ein Dr. der Biologie noch ein anerkannter Wissenschaftler in diesem Gebiet bin. Dennoch habe ich diesen Artikel mit bestem Wissen und Gewissen sowie mit Quellenangaben verfasst.

Sei sozial und teile

Über den Autor Andreas Grundner

Ich bin Wordpress, Joomla, Typo3 Integrator, Unix Rootserver Administrator und Webanwendungsprogrammierer. Mittlerweile habe ich über 70 Webprojekte weitgehend selbstständig mit enger Kundenabsprache realisiert. Ich bin auf One Page Websites auf Wordpress-Basis spezialisiert, biete aber auch Suchmaschinenoptimierung (SEO), Blogs, Facebook, Youtube und Google+ Seiten an. Meine Verpflichtung gilt dem Datenschutz, meine Leidenschaft dem Finden und Aufzeigen von Sicherheitslücken in Webanwendungen.

Meinung sagen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.