Zahlreiche Statistiken zeigen, dass es sich bei Magento um das am weitesten verbreitete und bekannteste Shopsystem weltweit handelt. Dies ist kaum verwunderlich, da das System zahlreiche hilfreiche und effektive Funktionen beinhaltet – auch, wenn die Enterprise Edition einen recht stolzen Preis hat. Es existiert außerdem kaum ein anderer Webshop, für den eine so große Anzahl an Extensions und Plug-Ins zur Verfügung stehen, wie für Magento.

Die Installation des Systems gestaltet sich vergleichsweise unkompliziert, allerdings zeigt sich die anschließende Einrichtung doch recht komplex. Unternehmen profitieren daher in vielen Fällen von der Unterstützung einer professionellen Agentur – werbeagentur.de bietet ein Verzeichnis von Magento Agenturen, mit dem die beste Magento Agentur für die individuellen Anforderungen in kürzester Zeit gefunden werden kann.

Die Kosten für Magento

Grundsätzlich sind bei dem Shopsystem zwei unterschiedliche Tarife möglich. Kostenpflichtig ist dabei die Enterprise Edition. Daneben ist jedoch auch die Community Edition erhältlich. Diese stellt eine kostenfreie Open-Source-Variante von Magento dar.

Unterschiede zeigen sich zwischen den beiden Editionen besonders im Bereich ihrer Funktionen. Verglichen mit ähnlichen Produkten, zeigt sich der Preis für die Enterprise Edition sehr hoch, allerdings wird für die Investition auch ein sehr solides und zuverlässiges Produkt geliefert, welches über zahlreiche Themes und Erweiterungen verfügt.

Die Vor- und Nachteile von Magento

Mit der Nutzung von Magento geht der Vorteil einher, dass das Shopsystem weltweit sehr stark verbreitet ist. Es bietet zahlreiche Umsetzungsmöglichkeiten und hilfreiche Funktionen für den eigenen Onlineshop. Die Bestell- und Warenverwaltung zeigt sich überaus umfangreich und auch ein responsives Design ist bei der Verwendung von Magento stets sichergestellt. Der Check-Out und der Bezahlvorgang gestalten sich sehr benutzerfreundlich und unkompliziert.

Allerdings ist zu bedenken, dass durch die Nutzung der Enterprise Edition durchaus hohe Kosten für den Onlineshop anfallen. Die Verwaltung der Rechte zeigt sich noch recht rudimentär, außerdem ist der Medien-Manager sehr simpel gestaltet und verfügt nur über wenige Funktionen. Zwar gelingt die Installation von Magento recht einfach und unkompliziert, für die Einrichtung und Anpassung sind jedoch in der Regel weiterführende Kenntnisse notwendig.

Unterstützung durch eine professionelle Agentur

Wie bereits erwähnt, stellt die Installation des Shopsystems kaum ein Problem dar. Allerdings muss für die Softwareeinrichtung im Anschluss wesentlich mehr Zeit einkalkuliert werden.

Der Vorgang der Installation zeigt sich nur dann als komplexer, wenn das Importieren von Daten aus einer externen E-Commerce Software nötig ist oder ein Upgrade zu Magento 2 erfolgen soll. Ein erfahrener Webmaster wird mit der Magento-Installation jedoch kaum Probleme haben.

Für die Einrichtung muss jedoch wesentlich mehr Zeit einkalkuliert werden. Auch ist ein gewisses Fachwissen nötig, um Daten aus anderen Programmen zu importieren, ansonsten unterlaufen leicht Fehler, die später zu Problemen führen können. Es ist daher in vielen Fällen sinnvoll, diese Aufgaben an eine kompetente Magento Agentur zu delegieren.

Kostenfreie Testversion von Magento

Magento hat seine Unternehmensstrategie im Zuge der Einführung von Magento 2 verändert. In der Enterprise Version ist Magento 2 nun kostenpflichtig, eine kostenfreie Demoversion zum Testen ist nicht erhältlich.

Allerdings existiert die Community Version von Magento 2. Wie in der Vergangenheit auch Magento 1, ist diese mit keinerlei Kosten verbunden. Damit eignet sich die Version ideal, um einen Überblick über die unterschiedlichen Funktionen und den Aufbau des Systems zu erhalten. Allerdings zeigt sich der Umfang an Funktionen in der Community Edition wesentlich geringer.

Gesponserter Beitrag