Noch nie war eine Gesellschaft so freizĂŒgig wie im Jahr 2020. Was fĂŒr Möglichkeiten und Probleme es beim sexuellen Umgang im digitalen Zeitalter gibt, beleuchten wir in diesem Beitrag.

Die Lust neues zu Entdecken kennen viele Menschen. DafĂŒr gab es frĂŒher zwielichtige Sexshops in fast jeder grĂ¶ĂŸeren Stadt. Heute sprießen Angebote fĂŒr erotisches Spielzeug wie Pilze aus der Erde. Schon am Nachmittag strahlt einem Fernsehwerbung mit Vibratoren und speziell gefĂŒllten Adventskalendern entgegen. Das ist heutzutage alles kein Problem mehr und gesellschaftlich voll anerkannt. Die Erfindung des Internets und die vielen roten Banner mit Melonen und Gurken haben die Gesellschaft sexuell abstumpfen lassen. Da ist es verstĂ€ndlich, dass so manches Paar etwas WĂŒrze in das Liebesleben zurĂŒckbringen möchte. Das ist vollkommen in Ordnung und heute nichts mehr wofĂŒr man sich schĂ€men mĂŒsste. Spielzeug gibt es auch fĂŒr Erwachsene und zwar in allen Farben und Formen. Besonders die Chinesen, obwohl diese als prĂŒdes Volk bekannt sind, sind Vorreiter auf diesem Gebiet. Diese bringen immer wieder innovative Produkte auf den Markt, welche vorwiegend am amerikanischen und europĂ€ischen Markt verkauft werden.

Innovative Sextoys

  1. 2013 kam die Pleasure Air Technology auf den Markt mit welcher ein Apparat sanft ein einer Körperstelle saugen kann.
  2. Toys mit Fernbedienung können im öffentlichen Leben unbemerkt getragen und mit einer schmucken Fernbedienung gesteuert werden. Manche lassen sich aber auch vom Partner nach Lust und Laune fernsteuern.
  3. Paar-Toys: Bei diesen haben gleich beide Partner was davon.

Das beliebteste Sexspielzeug deutscher Frauen: Der Dildo

In einer Statista-Umfrage1 zum Thema Sexspielzeug im Jahr 2017 gab mehr als die HĂ€lfte der befragten Frauen, die Sexspielzeug besitzen, an, einen Dildo zu besitzen. Ein noch grĂ¶ĂŸerer Anteil gab den Besitzt eines Vibrators oder Gleitgel an. Die meisten befragten Frauen, die zuvor bereits Sexspielzeug ausprobiert hatten, verwenden Sexspielzeug sowohl alleine, als auch mit dem Partner. Rund die HĂ€lfte der Frauen in Deutschland gibt an, Sexspielzeug zu besitzen. Rund ein Viertel der Deutschen Internetnutzer kaufen hauptsĂ€chlich online Sexspielzeug.

Sexting: Spaß fĂŒr Erwachsene in Onlinechats

Das Versenden und Austauschen von erotischen bzw. pornografischen Nachrichten und Bildern im Internet ist populĂ€rer denn nie. HĂ€ufig geschieht dies ĂŒber Chat-Apps oder Onlinechats auf Websites. Dabei sollte jeder und besonders Jugendliche beachten, dass einmal versendete Fotos nicht selten weitergeschickt und auf einschlĂ€gigen Plattformen landen können. Weniger ist daher oft mehr. Fotos können auch erotisch wirken, wenn nicht primĂ€re und sekundĂ€re Geschlechtsmerkmale dargestellt werden. Interessante Bilder lassen meist der Fantasie etwas Spielraum!